News August 2016

Urlaubszeit - Reisezeit

Zu einer guten Reisevorbereitung gehört auch das Thema Gesundheit: Frühzeitig Notwendigkeit von Impfungen zu klären, an gegebenenfalls notwendige ärztliche Atteste zu denken und eventuell regelmäßig einzunehmende Medikament in ausreichender Menge zu besorgen. Täglich benötigte Arzneimittel gehören ins Handgepäck.

Die Reiseapotheke:

Mittel gegen
-Reiseübelkeit/Seekrankheit
-Durchfall
-Verstopfung
-Sodbrennen
-Blähungen
-Schmerzen und Fieber
-Erkältungskrankheiten, Schnupfenspray
-Sonnenbrand, Allergien, Insektenstiche
-Sportverletzungen/Prellungen
-Vaginalpilz
-Sonnenschutzmittel
-Insektenschutzmittel
-Verbandsmaterial und Pflaster, Sprühpflaster
-Wunddesinfektion
-Ohrstöpsel
-Fieberthermometer
-Pinzette
-Verhütung

Achten Sie auf Lagertemperaturen! Informieren Sie sich über die medizinische Versorgung vor Ort.

Wir wünschen einen schönen Urlaub!

News Juli 2016

Prävention von Lebensmittelinfektionen in der Schwangerschaft

Toxoplasmen und Listerien-
meist durch die Aufnahme kontaminierter Lebensmittel verursachte Infektionen können schwerwiegende Folgen für das ungeborene Kind haben.
Mit einigen Ernährungsgrundregeln können Sie sich und ihr Ungeborenes schützen:
1. alle tierischen Produkte (Fleisch, Fisch, Milch, Milchprodukte und Eier) sollten vor dem Verzehr durcherhitzt worden sein. Also Fleisch und Fisch durchbraten, keine rohen oder geräucherten Würste, Schinken, Fische, keine Rohmilchprodukte, sondern aus „pasteurisierter“ Milch.
2. keinen Rohmilchkäse, bei Hartkäse die Rinde abschneiden, auf Schimmelkäse, Weichkäse und Käse mit Rotschmiere sollte verzichtet werden.
2. Obst, Gemüse und Salat immer sehr gut waschen, keine vorgeschnittenen Produkte kaufen.
3. auf Händehygiene achten.
4. Hände weg von der Katzentoilette.

Mehr Informationen zum Thema vom Netzwerk „Gesund ins Leben“:

Auf welche Lebensmittel sollten schwangere Frauen verzichten

Lebensmittelinfektionen in der Schwangerschaft

 

News Juni 2016

Unter dem Motto „Stay fit - get healthy“ steht die von Petra Thaller gegründete Initiative „OaC - Outdoor against Cancer“. Sie gibt die Erfahrung weiter, wie gut körperliche Aktivität in der Natur während einer Krebstherapie tut. Informationen zum Programm und Aktionen finden Sie hier:

www.outdooragainstcancer.de

News Mai 2016

Die Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs

Im Vergleich zu den „Standardimpfungen“ in Deutschland immer noch wenig verbreitet und angstbesetzt. Mittlerweile gibt es ein Modellprojekt an ausgewählten Grundschulen um über diese Impfung aufzuklären und die durch das Angebot die Impfquote zu steigern. Über nachfolgende Links können Sie sich über dieses wichtige Thema weiter informieren:

http://www.medizin-welt.info/aktuell/Gebaermutterhalskrebs-Impfung-fuer-alle-sinnvoll/122

http://www.hessische-krebsgesellschaft.de/start/

www.du-bist-kostbar.de

News April 2016

Zikavirus

Eine Infektion mit dem Zikavirus (ähnlich dem Röteln- und Zytomegalievirus) in der Schwangerschaft wird in Zusammenhang mit Schädigungen des Ungeborenen (Fehlentwicklungen des Gehirns) gebracht. Überträger des Virus ist die Gelbfiebermücke. Am häufigsten werden derzeit Infektionen aus Mittel- und Südamerika berichtet. Unter folgendem Link sehen sie die Länder, mit lokal aufgetretener Virusübertragung:

European Centre for Disease Prevention and Control
Centers for Disease Control and Prevention

Ist ihr Reiseziel ein Risikogebiet?: Auswärtiges Amt

Eine Mensch-zu-Mensch-Übertragung findet nicht statt, außer bei sexuellem Kontakt während der akuten Erkrankung.

Wie können Sie sich und Ihr Ungeborenes schützen?
Das Auswärtige Amt rät von Reisen in die gefährdeten Gebieten in der Schwangerschaft generell ab. Auch bei Kinderwunsch sollten diese Länder gemieden werden, oder vor, während und nach der Reise konsequent verhütet werden. Ansonsten besteht die Prävention im konsequenten Schutz vor Mückenstichen. Ein Impfstoff existiert bisher nicht.

Weitere Informationen:

Auswärtiges Amt
Robert Koch Institut

Weitere Beiträge...