News MĂ€rz 2017

Zytomegalievirus und Schwangerschaft

Das Zytomegalievirus („CMV“) ist der weltweit hĂ€ufigste Erreger angeborener Fehlbildungen. Die Erkrankung ist wenig bekannt und macht nur unspezifische Symptome. Die Bestimmung des sogenannten Serostatus, also ob schon einmal ein Kontakt zum Virus bestand, wird von den Fachgesellschaften bei Feststellung der Schwangerschaft empfohlen. FĂŒr Frauen mit Kontakt zu Kindern unter 3 Jahren besteht der beste Schutz in effektiven Hygienemaßnahmen:
-Kinder auf Stirn und Wange kĂŒssen, umarmen
-grĂŒndliches HĂ€ndewaschen mit Wasser und Seife nach Wickeln, FĂŒttern, Baden des Kindes, Naseputzen, TrĂ€nen wischen etc.
Denn: mögliche Übertragung bei Speichelkontakt (auf den Mund kĂŒssen, Schnuller, Besteck, FlĂ€schchen, Mahlzeitreste, ZahnbĂŒrste...), Urin (Kleidung, Waschlappen, HandtĂŒcher, BettwĂ€sche)!
Außerdem generell: ungeschĂŒtzter Geschlechtsverkehr mit CMV-positivem Partner.

AusfĂŒhrliche Informationen zum weiterlesen finden Sie hier:

frauenaerzte-im-netzt

News Februar 2017

Informationen rund um die Themen Schwangerschaft, Kinderwunsch, VerhĂŒtung: Hier finden Sie unabhĂ€ngige und wissenschaftlich fundierte Informationen und Kontaktadressen zu Beratungsstellen.
Besuchen Sie:
www.familienplanung.de

News Januar 2017

Pro & Contra Hormonersatztherapie

Risiken und Nutzen einer Einnahme von HormonprĂ€paraten bei Wechseljahrsbeschwerden richtig einschĂ€tzen zu können ist manchmal schwierig. Wichtig ist zu wissen, dass die vor einigen Jahren entstandene massive Kritik an der Hormontherapie ebenfalls kritisch betrachtet werden muss. Die kombinierte Hormontherapie mit modernen PrĂ€paraten, alternativen Applikationsformen und niedrigen Dosierungen ist nach Ausschluss risikobehafteter Begleiterkrankungen und Beginn zum richtigen Zeitpunkt sicher und sehr gut wirksam gegen Wechseljahrsbeschwerden. Oft sind Sorgen oder Vorbehalte unbegrĂŒndet und die Anwendung hat sogar einen prĂ€ventiven Nutzen bezĂŒglich anderer Erkrankungen und ein Verzicht wĂ€re gesundheitlich von Nachteil.
„Halten Sie nicht unnötig aus“, sprechen Sie uns an, gemeinsam können wir klĂ€ren, ob eine Anwendung von Hormonen in und um die Wechseljahre fĂŒr Sie in Frage kommt.

News November 2016

Osteoporose

Am 20. Oktober war Welt-Osteoporose-Tag. Trotzdem wird der so hÀufigen Erkrankung zu wenig Bedeutung beigemessen.
Viel Wissenswertes zur Erkrankung, den Risiken, vor allem aber zur PrÀvention finden sie unter folgendem Link:

Frauengesundheitsportal

PrÀvention beginnt lange vor dem typischen Manifestationsalter. Beugen sie schon in jungen Jahren vor! Wir helfen ihnen gerne.

News Oktober 2016

Eine APP fĂŒr Android-Phones fĂŒr werdende VĂ€ter:

"Super Dad"

Basis-Infos ĂŒber Schwangerschaft, Geburt, Neugeborenes und Organisatorisches